Sehr geehrter Herr Doktor,
Ich bekam diese Woche eine neue Brücke ( von Zahn 3 oben nach Zahn 6). Ich wollte die alte Brücke tauschen lassen, weil sie einfach in die Jahre gekommen war
und auch die Farbe meiner Jugend nicht mehr passte. Es gab keine Karies im Inneren und auch außen nicht.
Nach langem Gespräch vertraute ich meinem neuen Zahnarzt, da er zusagte, so lange herumzufeilen und eventuell alles zurückzuschicken, bis wirklich alles passt.
Es handelt sich um eine Zirkonarbeit. Es wurde ein Rohmodell an mein Zahnbild angepasst und äußerlich ist nichts auszusetzen.
Da er nach Vollendung der Arbeit für eine sofortige definitive Befestigung war, sagte ich zu.
Nun schaute ich alles mal von innen an, weil sich an der Gaumenseite vermehrt Speisereste bei Zahn 6 ansammelten. Dort ist parallel zum fast gesamten Zahnfleischrand ein Spalt über die gesamte Länge des Zahnes. Er ist so breit, dass ich meinen Fingernagel hineinstecken kann und wahrscheinlich auch ein paar mm tief. Man sieht auch den präparierten Stumpf auf der Unterseite:
Meine Frage lautet: Kann man das Produkt noch reparieren oder muss die gesamte Brücke neu gemacht werden?
Ich vertraue diesem Zahnarzt auch nicht mehr und möchte gar nicht, dass er eine neue Brücke macht. Bezahlt habe ich noch nichts, da das Produkt mit Sicherheit mangelhaft ist.
Wie soll ich mich eventuell mit ihm einigen?
Es hilft wirklich nicht, der aufgeklärte Patient zu sein, man ist letztlich einfach nur hilflos ausgeliefert!!!
Hilda:(

Answered question