Sehr geehrter Hr. DDr. Belsky,

Ich habe ein Problem. Nachdem ich vor ca. 1 Jahr 3 Kronen (Backenzähne) und 1 Inlay erhalten habe (1 li.oben und 3 re. oben, 2x Gold, 2x Keramik).
Seitdem besteht Kälteempfindlichkeit, selbst lauwarmes Wasser ist unangenehm. Auf der li. Seite schmerzt es teilweise auch beim darauf beißen, mittlerweile sogar auch beim Nebenzahn.
Es kommt vor, dass ich nachts in Ruhe Schmerzen habe.

Muß dazu sagen, dass ich ca. 8 Wochen lang ein Provisorium hatte, das keinerlei Beschwerden verursachte.

Die Zahnärztin bestrich den Rand zwischen Zahn und Zahnfleisch schon einige male mit einem Gel oder ähnlichem, welches auch gehärtet wurde. Dies brachte immer für ein/zwei Wochen Besserung, dann fing das Ganze wieder von vorn an.

Meine Vermutung ist, dass die Kronen nicht richtig passen. Ich denke, dass schon beim Abdruck etwas schief gelaufen ist. Die ZÄ setzte die Abdruckschiene ein und übergab sie der Helferin zum fest werden. Ich hatte jedoch das Gefühl, dass die Helferin die Schiene ganz anders nach oben drückte, als die ZÄ. Außerdem drückte es die Masse auf einer Seite nach hinten ganz langsam heraus, so dass ich einen starken Würgereiz und kaum noch Luft bekam. Die Helferin entfernte dann so schnell es ging die Schiene.
Leider war ich in dem Moment nicht mehr fähig, etwas dazu zu sagen.

Ist es möglich, dass der Abdruck nicht korrekt war und deshalb die Kronen nicht richtig passen?

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir einen Tip geben könnten, was ich tun kann. Bei einem zweiten ZA war ich schon, dieser schien mir nicht helfen zu können.

Vielen herzlichen Dank für Ihre Mühe,
mit freundlichen Grüßen

Magdalena

Answered question