0 Comments

Hallo Dr. Belsky,
ich wende mich nun auch an dieses Forum da ich mit meinem Latein am Ende bin ! Ich weiß nicht mehr weiter !

Alles begann Ende April diesen Jahres. Hatte eine leichte Erkältung und stellte dabei Zahnschmerzen fest welche nicht genau lokalisierbar waren. Die Erkältung ging, die Zahnschmerzen blieben.
Ich vermutete der bislang unbehandelte Zahn 7 im linken UK ist Ursache.
Zahn wurde mit Kunststoff gefüllt (nur kleines Loch). Problem blieb.
Danach große und tiefe Füllung am Zahn 6 getauscht. Problem blieb. Es entwickelte sich ein heftiger Druckschmerz am linken UK, Zahn 5. Zahn reagierte auf Heiß-Kalt nur noch sporadisch, andere Zähne vital.
Der Zahn 5 wurde bislang noch nicht behandelt.
Es wurde mit Abschleifen, Bisschiene und Lokalanästeshie gearbeitet -> vergebens ! Zahn eröffnet -> Zahnnerv war tot ! -> Wurzelbehandlung. Zahnarzt vermutet das durch starken Druck der Zahnnerv gestorben ist und sich jetzt bemerkbar gemacht hat.Zahn gab nach ein paar Komplikationen endlich Ruhe und die WB wurde abgeschlossen.

Daraufhin stellte ich ein weiteres/anderes Problem fest
Ob dieses Problem schon von Anfang an da war oder erst nach der WB kam, kann ich heute noch mehr sagen. Wenn es von Anfang an da war, wurde es durch die ständigen Druckschmerzen vom Zahn 5 übertrumpft.

Das Problem das ich jetzt (noch) habe zieht sich im linken UK unter Zahn 6-7 hindurch. Es ist ein ständiger leichter Druck, teilweise ein Zwicken und ziehen (wie elektrisch). Der stechende Schmerz dauert meist nur Sekunden. Dann bleibt der Dumpfe Druckschmerz zurück.Es fühlt sich an wie eine Entzündung. Pulsiert und drückt.
Meist, gegen Abends nimmt der Schmerz langsam ab, geht aber nie ganz weg. Vielleicht weil ich dann Müde werde ? Kann durchschlafen, aber sobald ich wach werde, 10 min. später ist der Schmerz wieder da. Sobald ich aufwache denk ich nur noch an den Schmerz. Ein dahin-dösen ist so gut wie nicht mehr möglich. Hab teilweise Angstzustände wenn ich dranndenke den Schmerz nie los zu werden.
Ich spüre das irgendwas unter den Zähnen ist, allerdings sind Röntgenbilder nicht auffällig. Der Zahnarzt meint das von seiner Seite her alles ok ist. Es kann ein irritierter Nerv sein aber eigentlich schaut alles gut aus. Er würde mit jetzt auf Gut-Glück den eher unauffälligen und vitalen Zahn 6 (tiefe Füllung) WB.

Wie soll ich mit so eine Aussage leben ?

Habe mich schon im Netz über Trigeminusneuralgie usw. informiert.
Bin dann direkt in die Klinikt gefahren.
Alles in Allem unauffällig, mit wurde Nervenwasser entnommern und MRT erstellt. werde seit 10 Tagen mit Cabamazepin 300(Dosis:1-0-1) behandelt was aber keine Wirkung zeigt.
Heute erneuter Besuch beim Neurologen, er meint das es dann ein Atypischer Gesichtsschmerz sein kann/muss.
Hat mir eine Sprize gegeben, soll in 1 Woche wieder kommen dann besprechen wir weiteres.

Ich weiß nicht mehr weiter, zum Thema Atypischer Gesichtsschmerz liest man ja eigentlich nichts postives. Ums mal auf den Nenner zu bringen, entweder mit der “Krankheit” abfinden oder sich fertig machen.

Man liest das viele Leute sich teilweise 3-4 Zähne ziehen lassen da Sie denken es kommt davon und hat im Endeffekt nichts gebracht. Das will ich vermeiden !

Wie soll ich mich verhalten !? Ich hab natürlich auch die Hoffnung und Meinung das evtl. doch der Zahn 6 im linken UK mit der Dicken Füllung etwas abbekommen hat. Auf den Röntgenbildern soll man sowas ja nie genau sehen können.

Haben Sie einen Rat für mich ? Anbei Bilder vom jetzigen Ist-Zustand

img]http://www.bildercup.de/thumb/10505/neuesbildO9KIQ.jpg

Answered question