Hallo,

in der Nacht von Sonnabend zu Sonntag bekam ich plötzlich starke Zahnschmerzen im rechten, unteren Backenzahnbereich. Es ließ sich nicht lokalisieren, ob es der letzte BZ oder der WHZ ist, welcher schmerzt. Des Weiteren war die Wange rechts im Kieferbereich leicht geschwollen.

Nun wollte ich am Sonntag nicht zum Notdienst und habe die Wange gekühlt sowie Schmerzmittel genommen. Heute war keine Schwellung mehr ersichtlich, doch Schmerzen hatte ich immer noch. So habe ich mich zum ZA begeben.

Leider konnte ein Klopftest nicht zeigen, welcher Zahn schmerzt. Es taten alle zwei Zähne weh bzw. fühlte es sich so an. Einer der Zähne hat eine leichte Verfärbung, wobei der ZA lt. seiner Aussage sicher ist, dass dies nur eine Verfärbung und keine Karies ist. Beide Zähne haben den Kältetest bestanden. Selbst im Röntgenbild war kein Entzündungsherd oder Karies erkennbar. Jetzt soll ich AB nehmen und sehen, ob sich der Zahn wieder beruhigt.
Die beiden Zähne haben bisher keine Füllungen.

Wenn die Wange wieder abgeschwollen und nicht mehr dick ist, kann man dann davon ausgehen, dass sich die Zähne wieder beruhigen (ist das Abschwellen ein gutes Zeichen)?

Wie kann es sein, dass einer der Zähne so schmerzt, obwohl weder im Röntgenbild noch am Zahn etwas erkennbar ist, durch was könnten die Schmerzen verursacht sein?

Was sollte man machen, wenn die Schmerzen nicht weniger werden (zumindest sind diese bis jetzt noch vorhanden, so dass ich Schmerzmittel nehmen muss)?

Viele Grüße

Jule

Answered question