Sehr geehrter Herr Dr. Belsky,

darf ich Sie einfach noch um eine weitere Meinung bitten.
Nach einer Wurzelkanalbehandlung des Zahns 16 Ende 2009 und Revision im Herbst 2010 treten wiederum starke Zahn-/Gesichtsschmerzen in dem Bereich auf. Der Schmerz geht von dem Zahnquadranten aus und zieht sich bis zur Schläfe gefühlt sowohl im Kiefer als auch oberflächlich auf der Haut. Nach einer Zahnextraktion auf der gegenüberliegenden Seite (26) leide ich dort auf der Seite links an einer Trigeminusneuropathie. Röntgentechnisch sieht nach meinem Zahnarzt rechts soweit alles gut aus. Der Zahn ist allerdings etwas klopf- und bißempfindlich. Die Befürchtung ist nun zahntechnisch dort etwas zu verpassen und die Sache noch weiter zu verschlimmern weil ohnehin gesagt wird die Schmerzen seien eher neurologischer Natur.
Frage: Können Sie auf dem angehängten OPG noch Zahnprobleme in dem Bereich (14 – 16) erkennen ???
Wie kann man der Ursache der Schmerzen noch weiter auf den Grund gehen ???. (Ist der Zahn oder Nerv schuld oder beides)
Wie lange nach einer Revision im September 2009 sind schmerzen dort noch normal ???
Könnte der Schmerz evt. auch von den Nachbarzähnen mit Keramikinlay (14,15) kommen oder ist dies eher unwahrscheinlich ??
Was würden Sie vom Bauchgefühl her als weitere Behandlungsoptionen vorschlagen ???

Vielen Dank für Ihre Hilfe. Selbst kleine Hinweise in der verzweifelten Lage helfen mir etwas weiter.

OPG: [ATTACH=CONFIG]390[/ATTACH]
Paul

Answered question