Sg. Herr DDr. Belsky,

mir wurde dieses Forum empfohlen. Folgende Frage(n): Ich hatte bisher eine wunderschöne obere Zahreihe, große, schöne und und in keinster weise schiefe oder verschobene Zähne. Darauf war ich immer sehr stolz. Vor ziemlich genau einem Jahr bekam ich eine Krone (mit Stift) am 4er oben eingesetzt. Nun stellte ich mit großem Entsetzen vor 2 Wochen fest, dass sich mein 2er oben bereits sehr deutlich verschoben hat, hinter den 1er. Mir fiel das bisher nicht auf, da ich nicht so genau schaute, was mir auffiel, dass ich an dieser Stelle (und bei der Krone) schon seit einem halben Jahr extremes Zahbluten habe – bei jeder Zahnpflege. Meine Frage an Sie: kann es sein, dass diese Verschiebung aufgrund der Krone entstand? Denn wenn ich nun genau schaue, schaut es für mich so aus, als ob die Krone ein wenig schief eingesetzt wurde! wie kann ich eine solche Verschiebung wieder gerade stellen? Nachtspange, fixe Innenspange? Frage: falls dies wahrscheinlich mit der Krone in Zusammenhang steht und ich nun eine Spange benötigen würde,kann ich den damals mich behandelnden Zahnarzt dazu rechtmäßig bzw. im Kulanzwege dazu auffordern, dass er diese Kosten übernimmt? denn ich will wieder meine geraden schöne Zähne und sehe nicht ein, warum ich diese Kosten übernehmen sollte, wenn es an der Krone liegt. müsste man die Krone auch neu machen?

ich bin ein wenig verzweifelt….
Vielen herzlichen Dank für Ihre Antwort!
MFG
Wicki

Answered question