Hallo,
nach meiner Weisheitszahn OP (Oktober ’17) kam heute bei einem Röntgenbild der Befund zu Stande, dass sich an der Stelle, wo der Zahn im Unterkiefer saß, eine Zyste gebildet hat. Mein Zahnchirug meinte, die müsste raus, aber nicht sofort. Da ich gerade in das neue Semester gestartet bin, habe ich mir einen Termin für Juli geben lassen. Dann habe ich den dummen Fehler gemacht, zu googlen. Nun habe ich Angst, das es bis dahin Komplikationen geben könnte! Ich hatte aber nachgefragt und der Arzt sagte, es sei ungefährlich und müsste nur mittelfristig gemacht werden. Außerdem sollte ich etwa eine Woche Krankschreibung einplanen. Es wurde eine Stunde für die Entfernung eingeplant.
Ich danke für den Rat, ob es doch dringender gemacht werden muss.

Answered question