Denta Beauté - alle Kassen | 1190 Wien, Billrothstraße 29 | +43 1 369 66 25

PLA-Polylactic Acid

    https://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/a/
  • A
  • https://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/b/
  • B
  • https://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/c/
  • C
  • https://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/d/
  • D
  • https://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/e/
  • E
  • https://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/f/
  • F
  • https://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/g/
  • G
  • https://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/h/
  • H
  • https://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/i/
  • I
  • https://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/k/
  • K
  • https://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/l/
  • L
  • https://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/m/
  • M
  • https://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/n/
  • N
  • https://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/o/
  • O
  • https://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/p/
  • P
  • https://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/q/
  • Q
  • https://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/r/
  • R
  • https://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/s/
  • S
  • https://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/t/
  • T
  • https://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/u/
  • U
  • https://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/v/
  • V
  • https://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/w/
  • W
  • https://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/x/
  • X
  • https://www.denta-beaute.com/dentallexikon-category/z/
  • Z

PLA ist die Kurzbezeichnung für Polylactat Säuren (Polylactic Acid).

Polylactat Säuren werden in der Medizin als Formkörper verwendet, das besondere an diesem Werkstoff ist, dass er vom Körper langsam abgebaut wird, ohne einer anfänglichen Immunantwort. Alles was im Körper abgebaut wird, ruft eine Immunantwort hervor, also eine Entzündung. Jede Entzündung kann das Operationsergebniss negativ beeinflussen, bei den PLA Folien setzt das immunologische Aufräumkommando aber erst relativ spät ein. Wieso – nun, chemisch gesehen sind PLA Polymere Ester aus natürlich vorkommenden Hydroxysäuren wie der Glykol-, oder der Laktatsäure. Die Esterbindungen werden durch eine chemische Reaktion (Hydrolyse) im Körper in kleinere Ketten gespalten, dass Immunsystem ist dabei nicht beteiligt. Erst die kleineren resultierenden Ketten werden von Immunzellen abgebaut, da es sich um einen relativ späten Entzündungsreiz handelt, ist die Heilung kaum beeinträchtigt.

PLA-Polylactic Acid