Sehr geehrter Herr Dr. Belsky

Sie haben mir, bzw. meiner Mutter bereits vor zwei Jahren sehr geholfen. Vielen herzlichen Dank noch mal an dieser Stelle.

Eventuell können Sie ihr noch Mal mit einem Rat helfen. Sie hatte Mitte Januar 2020 einen submandibulären Abszess Mundboden nach PZR. Sie wurde auch in der Klinik operiert. Intraoperativ erleerte sich kein pus. Mikrobiologische Diagnostik – kein Keimnachweis.

Nun wurde Anfang Juni bei der Kontrolluntersuchung durch einen niedergelassenen Kieferchirurgen eine Verhärtung im Mundboden festgestellt. Das soll durch eine CT-Untersuchung abgeklärt werden. Ist eine CT-Untersuchung in diesem Fall (6 Monate nach der OP) aussagekräftig und verlässlich? Ich glaube mich zu erinnern, dass Sie in einem Ihrer Videos darüber gesprochen haben, dass Befunde einer CT-Untersuchung auch falsch-positiv sein können, wenn an dieser Stellen vorher operiert wurde. Eventuell habe ich auch was durcheinander gebracht.

Vielen Dank im Voraus!

Viele Grüße, Denvei

Answered question