Sehr geehrter Herr DDr. Belsky!

Ich bin neu hier, denke aber dass mein Problem schon zu x-ten male an Sie herangetragen wurde.

Nach einem höchst unerfreulichem, schmerzhaften Zahnarzterlebnis in der Kindheit waren Zahnarztbesuche für mich immer ein Horror.

Ein Zahnarztbesuch kam für mich nur nach mindestens 3 schlaflosen Nächten in Frage, der letzte Besuch liegt nun schon 15 Jahre zurück- entsprechend auch der Zustand meines (Rest-) Gebisses. (ich bin 48 Jahre alt)

Ich bin verzweifelt.

Lächeln- unmöglich
Lachen- unmöglich

Probleme beim Sprechen, leider arbeite ich noch dazu in einer Branche in der Kundenkontakt unumgänglich ist- daher auch schon große berufliche (und auch karrieretechnische) Einschränkungen.

Ich schaffe es einfach nicht einen Zahnarzt aufzusuchen, obwohl ich mir nichts mehr wünsche als endlich- salopp gesagt- den ganzen Krempel `raus und Zahnersatz hinein.

Was tun?

Ich freue mich auf Ihre Antwort und auch auf Nachrichten von “Leidenskollegen”

p.s. Fotos sende ich Ihnen auf Wunsch gerne zu.

Answered question