Lieber Herr DrDr!

Da Sie mir schon einmal so lieb geholfen haben, wende ich mich nocheinmal an Sie wenn ich darf! 🙂

Sie haben mir ja vor einiger Zeit den Anstoss dazu gegeben mich ernsthaft mit meinen ZÀhnen zu beschÀftigen, und huih das war auch wirkich an der Zeit.
Hab mir inzwischen einige SanierungsvorschlÀge eingeholt und es ist echt einWahnsinn was man da so erlebt.
Von:” Ich seh da nix, ist eh fast alles ĂŒberkront” bis zu “FĂŒr CT Bilder brauch ich Zeit und die hab ich nicht!” hab ich echt alles erlebt.
Langer Rede kurzer Sinn,bin jetzt bei einem Zahnarzt in Behandlung dessen Arbeitsweise mir nach all Ihren Videos am Vertrauen erweckendsten erscheint/bzw. der mir vieles so erzÀhlt hat, wie es in Ihren Videos vorkommt und der sich viel Zeit nimmt.
Geplant ist eine Sanierung die 2 Wurzelrevisionen, Zahnfleischbehandlung, 2 Implantate und einige KronentĂ€usche beinhaltenen soll. Hab zb Blockkronen, die ja eher nicht so gut sind 🙁
Ganz genau erstellen wir den Heilplan wenn wir mit dem Kieferchirurgen geredet haben, der die Implantate setzen soll und falls möglich Ășnd sinnvoll eine Wurzelspitzenresektion erneuern soll.

So weit die Story, jetzt zum eigentlichen Problem.
Ich hab nĂ€mlich seit einigen Wochen etwas merkwĂŒrdige “Wanderschmerzen” im Obekiefer.
Überkronte Zaehne- die aber noch leben, schmerzen.Haben alle positiv auf KĂ€lte reagiert und am Röntgen sind auch keine Verschattungen dort zu sehen, laut Dental CT vom April alles unauffĂ€llig.
Und zwar schmerzen eigentlich nicht die Zaehne, sondern dass wo sie drinnstecken, Halteaparat?
Es ist so, dass das gesammte Zahnfleisch drum herum weh tut, also nicht am Kronenrand, sondern bis zur Umschlagfalte hinauf.Einfach um den Zahn herum, das was ihn umhĂŒllt.
Das hatte ich erst links hinten bei den letzten zwei und nach tausend Salbungen und Zeit wurde es besser (ist aber nicht ganz wie vorher) und jetzt plötzlich bei den hinteren ZÀhnen rechts.
Links mag es vielleicht was damit zu tun haben, dass zwei Zahne davor fehlen, aber rechts wurde nix verÀndert, und wieso tut das jetzt alles aufeinmal weh, und vorher war nie was?
Das Zahnfleisch sieht auch nicht gerötet aus, oder geschwollen…aber es fĂŒhlt sich fĂŒr mich immer so an, als wĂ€r da was zwischen Zahn und Zahnfleisch drinnen,grauenhaft und das bei vielen Zaehnen immer abwechselnd Stundenweise, ein richtig fies ziehender Schmerz, manchmal auch juckend.
Zaehne wackeln nicht, Paradontose ausgeprÀgt solls auch nicht sein, ist ja glaub ich auch net schmerzhaft.
Wenn es wo aufhört, fÀngt es nach ein paar Stunden woanders wieder an.

So, meine Frage könne schechte oder alte Kronen (sind circa 10 Jahre alt, teilweise schon mit frei liegendem Zahnhals, teils stehen KronenrĂ€nder ĂŒber), solche Schmerzen verursachen?
Mein Za salbt mich derzeit mit Creme in der Spritze ins Zahnfeisch, manchmal hilfts, manchmal nicht…er meint ich drĂŒcke wohl auch zu fest auf beim Putzen.
ZĂ€hne sind laut Za ziemlich abgeknirscht, aber das kann auch nicht neu sein, knirschen tu ich wohl schon immer.
Wissen werden wirs wohl erst wenn man unter die Kronen schaut, aber ich bin trotzdem schon neugierig und auch etwas Ă€ngstlich, das mir so ein schirches GefĂŒhl auch bei den Implantaten kommen könnte, es hat was von :der Zahn ist ein Fremdkörper im Zahnfleisch-GefĂŒhl.
Die Schmerzen gibt es ĂŒbrigens nur im Oberkiefer, (obwohl unten auch einige Kronen und zwei Implantate sind) und die Bissituation hat sich durch das Ziehen zweier Zaehne im OK sicher verĂ€ndert, aber kann sowas auch Schmerzen auslösen?
Vieen Dank fuer ihre unendliche Geduld.
Ich weiss sie können keine Ferndiagnose senden, aber vielleicht haben Sie sowas schon mal gehört.
(Glaub inzwischen schon wieder an Psychoschmerz, und verbring viel Zeit in der Natur wie in ihren Videos empfohlen)
Naja, vielleicht hat der Dr. Belsky eine Idee.
Dankeschön,
OPGT hab ich nur als Kopie, wĂŒrd das reichen um zumindest die Bissituation zu beurteilen?
LG Feffy

Answered question