Hallo Dr. Belsky,

hier bin ich mal wieder. Nach Augmentation Regio 26 / 27 und Revision ist nun meine Wundheilung durch Granulation erfolgt und die Schwellungen bilden sich gut zurück. Eigentlich könnte nun alles super sein. Leider kommt nun das schöne Wort “wenn” ins Spiel.
Seit Donnerstag habe ich erhebliche Schmerzen mit Zunahmetendenz an meinem 25er, dem letzten Zahn vor der Freiendsituation. Schmerz ist bei Druck und auch bei Wärme zunehmend und auch nachts vorhanden. Die Schmerzhöhe ist schon wieder im Bereich, dass ich ohne Medikamente nicht auskomme. Der Zahn wurde geröngt: Alles ok. Keine Enzündung, von Seiten der Augmentation alles ok. Mir wurde geraten zu warten oder eine WSR zu machen. Lustige Alternativen….
Ich habe meinen Endodontologen gefragt, der aus nicht-chirurgischer Sicht draufgesehen hat. Er vermutet eine starke Reizung der basalen KH-Schleimhaut kombiniert mit Narbenzug durch die OPs, da die Apex des 25er in enger Lagebeziehung zur KH steht. Ich versuche mal, das neue OPG und das Kleinbild hochzuladen. Ansonsten würde ich Ihnen die Bilder gerne nochmal mailen.
Mein Endodontologe schlägt vor, abschwellende Maßnahmen durchzuführen, also Nasentropfen, Arnica globuli usw. Ultima ratio wäre die EX, aber das wollen wir beide nicht. Das werde ich auch probieren. Allerdings bin ich mittlerweile echt am Ende dessen, was ich aushalten kann. Es ist wirklich schwer.
Was meinen Sie? Kann das eine Erklärung für die Schmerzen sein? Die basale KH-Schleimhaut ist rekonstruiert aus der buccalen SH. Hier wurde reingeschwenkt(wenn ich das richtig verstanden habe), da der KH-Boden teilweise zerstört war. Ich hatte schon befürchtet, dass es hier zu Problemen kommen könnte.

Gibt es Hinweise auf andere Ursachen der Schmerzen oder therapeutische Alternativen? Ich probiere wirklich alles.

Viele Grüße

Die Chirurgenlady

Answered question