Ein Hallo an alle User,

seitdem ich vor ca. 10 Monaten eine Krone und eine Brücke erhielt, habe ich verdammt große Probleme.

Sobald ich Speisen (hier speziell Erbsensuppe und Weißkohl) mit Essigessenz (nicht gerade wenig) nachwürze, bekomme ich einen penetranten Metallgeschmack in den Mund, so dass ich mich bereist zweimal übergeben musste.
Seither vermeide ich diese zwei Leibgerichte von mir!

Mein Zahnarzt (wohl weniger wie 2 Jahre Erfahrung und anscheinend noch keine 30 Jahre jung) versuchte diesen Missstand mit einer Tinktur (was weiß ich nicht) auf dem neuen Zahnersatz entgegen zu wirken!
Leider war es zwecklos, der penetrante Geschmack blieb auch danach, sobald ich Essigessenz benutzte!
Die einzige andere Abhilfe vom Zahnarzt war lediglich, dass ich einen Allergietest machen sollte.
Bei dem ersten Besuch des Dermatologen, war dessen Aussage, ich hätte in der Richtung keine Allergie, ein Test wäre praktisch Blödsinn, denn bei einer Allergie würde sich am Zahnfleich etwas zeigen!
Ebenfalls habe ich meinen alten Zahnarzt konsultiert, der nach über 40 Jahren Zahnarzterfahrung seine Praxis übergeben hat. Der meinte ebenfalls es wird keine Allergie sein, dort ist etwas in dem Material, was durch Essingessenz angegriffen wird! Im gleichen Atemzug meinte er nur, er hätte es auch schon einmal bei einem anderen Patienten gehabt!

Trotz der verneinenden Antworten der beiden Ärzte werde ich einen Allergietest in Angriff nehmen, obwohl ich auch nicht an einer Allergie glaube, da ich Essigessenz (in hoher Dosis zum Würzen seit über 45 Jahren benutze) und in der ganzen Zeit nicht eine Reaktion davon spürte, bis ich den neuen Zahnersatz erhalten habe!

Oder gibt es eine andere Erklärung, warum ich Essigessenz setdem nicht mehr zum Würzen benutzen kann.

Ich möchte es geklärt haben, sollte sich der Missstand nicht verändern, so muss ich aufgrund der Kosten noch 14 Monate für einen neuen Zahnersatz warten!
Dass Vertrauen gegenüber dem Zahnarzt ist vollends schwunden, so dass wir jetzt schon über Rechtsanwälte kommunizieren!
Den Zahnarzt werde ich jetzt wechseln, da mir ein Teil einer anderen Zahnfüllung heraus gefallen ist, das Vertrauen ist ja vollends weg.
[B]Fast zwei Jahre auf ein Leibgericht zu verzichten, dass ist schon verdammt hart![/B]

[B][COLOR=”#FF0000″]Eine Antwort ob Essigessenz bei Zahnersatz Probleme macht und wie ein Weg zur Abhilfe wär, das wär super![/COLOR][/B]

Außerdem Frage ich mich, warum ich vor dem Erhalt der Krone einer Wurzelbehandlung (die provisorische Füllung war sowieso ein Witz, jeden zweiten Tag fiel das Ding heraus und musste erneuert werden) unterziehen musste, denn das gelegentliche leichte Ziehen ist immer noch.
Selbst habe ich jedoch jetzt festgestellt, dass es wohl an einem freiliegenden Zahnhals (kaum sichtbar, da der zwischen zwei Zähnen liegt) liegen wird, den ich aus Zufall per Zahnstocher aufspürte!

Gruß

Lebensfroh

Answered question